Baumpflanzaktion in Sirksfelde

Infos zur Baumpflanzaktion

Eine gemeinsame Dorfaktion

von den jungen Sirksfelder*innen initiiert und von der Gemeindevertretung unterstützt!


Wie wir alle wissen, steht es schlecht um das Klima und die Lebensgrundlagen auf unserem
Planeten. Dabei wird in der Kommunikation viel Energie auf den CO2-Ausstoß gelegt und
dabei ein weiteres enorm wichtiges Feld oft vernachlässigt.
Wir befinden uns mitten im 6ten Massenaussterben, das die Erdgeschichte erlebt (das 5te
war die Geschichte mit den Dinos) und somit nicht nur in einer Klimakrise, sondern auch in
einer Biodiversitätskrise. Beide beeinflussen sich gegenseitig und wirken sich lokal massiv auf
die Populationen von Insekten und Kleintieren vor unserer Haustür aus. Der WWF berichtet,
dass die Anzahl an Säugetieren, Vögeln, Amphibien, Reptilien und Fischen in den letzten 50
Jahren um durchschnittlich um 68 Prozent gesunken ist. Auch Bienen und andere
bestäubende Insekten leiden stark unter dem Druck, den das menschliche Wirtschaften auf
ihre Lebensräume ausübt.


Nun möchten wir einen kleinen Beitrag dazu leisten,

dass sich diese Situation in Sirksfelde ein bisschen bessert.


Folgendes ist der Plan:
Wir möchten Bäume pflanzen!! Alle Menschen, die Lust haben am 21.11.21 um 10 Uhr am
Gemeindehaus zu sein, können bei der Aktion teilnehmen. Bei den Bäumen wird es sich um
alte, regionale Obstsorten handeln.


Die Gemeinde hat 2 Flächen zur Verfügung gestellt, die wir gemeinsam bepflanzen können.


1. Die Fläche zwischen der Schonung und dem Weg zur alten Kieskuhle
2. Der Randstreifen vor der Schonung auf dem Weg zur Kalkkuhle


Die Idee ist, dass Bürger*innen einen Baum spenden können und die Gemeinde pro Baum
dann den Verbissschutz und die Baumaterialien beisteuert.


Für jeden Baum werden folgende Materialien benötigt:

1x Baum (Obstbaum, alte regionale Sorte, Hochstamm) Ca. 25 €
3 Holzpflöcke zum Sichern gegen Wind in den ersten Jahren Ca. 10 €
Seil oder Gummis zum Sichern zwischen den Pflöcken Ca. 5 €
Verbissschutz um die Pflöcke gegen Rotwild Ca. 10 €


Wir besorgen alle benötigten Materialien außer Spaten und Schaufeln, und dann kann jeder
Mensch, der*die Lust hat mitzuhelfen, vorbeikommen und einen kleinen Beitrag leisten die
Biodiversität in unserer Region zu retten.

Text von Maximilian Hecht eingestellt von G. JH